Der französische Radprofi Nacer Bouhanni hat die vierte Etappe des 97. Giro d'Italia gewonnen.

Nach den ersten drei Etappen in Nordirland und Irland setzte sich der 23-Jährige vom Team FDJeux auf dem ersten Teilstück in Italien nach 121 Kilometern im apulischen Bari im Sprint vor Giacomo Nizzolo (Italien/Trek) und dem Slowaken Luka Mezgec (Giant-Shimano) durch.

Das Rosa Trikot des Gesamtführenden behält der Australier Michael Matthews (Orica Greenedge).

Der deutsche Top-Sprinter und zweimalige Etappengewinner Marcel Kittel hatte am Morgen vor dem vierten Teilstück die Italien-Rundfahrt aufgegeben.

Der 26-Jährige, der in Irland die zweite und dritte Etappe des Giro gewonnen hatte, leidet unter Fieber.

"Es hat mich früher erwischt als gedacht. Ich bin absolut enttäuscht, dieses schöne Rennen so früh verlassen zu müssen", teilte der Kapitän des Teams Giant-Shimano via Twitter mit.

Die fünfte Etappe führt am Mittwoch über 200 km von Tarent nach Viggiano.

Hier gibt es alles zum Radsport

Weiterlesen