Mark Cavendish hat 25 Etappensiege bei der Tour de France auf dem Konto © getty

Der britische Radsport-Star Mark Cavendish hat seinen starken deutschen Sprint-Konkurrenten Marcel Kittel und Andre Greipel für die kommende Saison den Kampf angesagt.

"Ich weiß, dass ich den Erfolg nicht mehr als selbstverständlich ansehen kann. Ich bin guter Dinge, dass ich wieder dominieren werde", sagte Cavendish der "BBC".

Der 28-Jährige vom Team OmegaPharma-QuickStep hatte im Jahr 2013 für gewohnt gute Ergebnisse gesorgt und unter anderem die Punktewertung beim Giro d'Italia gewonnen.

Bei der Tour de France hatte dem Sprinter von der Isle of Man jedoch besonders Kittel mit vier Tageserfolgen den Schneid abgekauft. Der 25-jährige Kittel vom Team Argos-Shimano hatte dabei die Auftaktetappe auf Korsika sowie die prestigereiche Schlussetappe in Paris für sich entschieden.

"Kittel hatte nicht nur ein gutes Jahr, er ist wirklich gut. Aber in seinem Alter habe ich fünf Etappen bei einer Tour gewonnen. Also bin ich nicht allzu besorgt. Wir hatten ein schweres Jahr, aber zum ersten Mal habe ich mich wirklich bedroht gefühlt", sagte Cavendish, der mit Lob für Kittels Team nicht sparte: "Ihr Sprintzug war phänomenal."

Einen Seitenhieb in Richtung Greipel und dessen Lotto-Team konnte sich Cavendish derweil nicht verkneifen: "Sie denken, sie haben den Dreh raus. Das haben sie nicht. Sie stoßen die Leute lediglich aus dem Weg. Argos weiß, wie es geht."

Hier gibt es alles zum Radsport

Weiterlesen