Starke Vorstellung von Maximilian Levy in Mexico © getty

Maximilian Levy hat den starken Eindruck der deutschen Bahnrad-Asse beim Weltcup in Aguascalientes/Mexico bestätigt.

In der Qualifikation des 200-m-Zeitfahrens stellte der Keirin-Olympiazweite aus Cottbus in 9, 563 Sekunden einen deutschen Rekord auf.

Schnellster war der Franzose Francois Pervis, der begünstigt durch die Höhenlage (knapp 1900 Meter) in 9,347 Sekunden einen Weltrekord aufstellte.

Am Donnerstag waren die deutschen Teamsprinterinnen und Teamsprinter in der Qualifikation ebenfalls zum Weltrekord gespurtet.

Den dritten Weltcupsieg für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hatte im nicht olympischen Punktefahren die Cottbuserin Stephanie Pohl geholt.

Zuvor hatte der deutsche Bahnradvierer 13 Jahre nach dem historischen Rekord bei Olympia in Sydney eine neue nationale Bestmarke in der Mannschaftsverfolgung über 4000 Meter aufgestellt.

Weiterlesen