Rick Zabel (r.) und sein Vater Erik haben Grund zur Freude © getty

Rick Zabel, Sohn des früheren Top-Sprinters Erik Zabel, wird im Januar sein Debüt als Profi geben.

Der 19-Jährige, der zum kommenden Jahr vom Rabobank Development Team zu BMC Racing wechselt, steht im Aufgebot des US-Teams für die Tour Down Under in Australien (19. bis 26. Januar).

"Jetzt ist es offiziell", twitterte Zabel junior daraufhin. Es sei eine "große Ehre" für ihn, er verspüre eine "riesige Vorfreude".

Angeführt wird das BMC-Team vom früheren Tour-de-France-Sieger Cadel Evans aus Australien.

Dominik Nerz und Marcus Burghardt sind nicht nominiert.

"Ich komme in eines der professionellsten Teams, das mich langsam in Richtung Weltspitze entwickeln will", hatte Rick Zabel nach seinem Wechsel zu BMC gesagt.

[tweet url="//twitter.com/BMCProTeam"]

Weiterlesen