Die deutschen Männer und Frauen fahren bei den Europameisterschaften im Bahnradsport im niederländischen Apeldoorn am Abend um die Goldmedaillen.

René Enders, Robert Förstemann und Maximilian Levy qualifizierten sich am Freitag für das Finale gegen Russland.

Dort winkt dem deutschen Trio der vierte Titel in Serie nach 2010, 2011, 2012.

Die Teamsprint-Olympiasiegerinnen und ?Weltmeisterinnen Miriam Welte und Kristina Vogel erreichten in 33,308 Sekunden das Finale ebenfalls gegen Russland (33,574 Sekunden). Die Endläufe beginnen gegen 20 Uhr.

Erwartungsgemäß chancenlos war bei seiner Premiere der deutsche Vierer in der neuen Mannschaftsverfolgung der Frauen.

In 4:44,241 Minuten belegten Lisa Fischer, Lisa Küllmer, Mieke Kröger und Stephanie Pohl Platz acht unter neun Mannschaften. Vorlaufschnellste waren die Britinnen in 4:28,738 Minuten.

Abgeschlagen auf den letzten Platz fuhr das deutsche Männer-Quartett mit Maximilian Beyer, Henning Bommel, Theo Reinhardt und Kersten Thiele.

Im Vorjahr hatte die Mannschaft von Bundestrainer Sven Meyer überraschend die Silbermedaille erkämpft.

Im Finale stehen Großbritannien und Russland.

Weiterlesen