Radprofi Chris Froome wird bei der Lombardei-Rundfahrt an diesem Sonntag nicht an den Start gehen.

Der Sieger der Tour de France muss daher um seine Führung in der Weltrangliste bangen. Nachdem der Brite vom Team Sky schon beim Straßenrennen bei der WM vor einer Woche ausgestiegen war, klagt er noch immer über Rückenbeschwerden.

"Es ist nicht soweit zurückgegangen wie ich es gehofft hatte", sagte Froome am Samstag in einer Mitteilung auf der Homepage seines Rennstalls. Vor der Lombardei-Rundfahrt hat Froome noch 80 Punkte Vorsprung in der WM-Rangliste auf Vizeweltmeister Joaquim Rodriguez.

Hier gibt's alles zum Radsport

Weiterlesen