Für Vuelta-Sieger Christopher Horner ist die Radsaison 2013 vorzeitig beendet.

Der US-Amerikaner zog sich, wie erst jetzt bekannt wurde, am vergangenen Sonntag bei einem schweren Sturz in der ersten Runde des WM-Straßenrennes in der Toskana mehrere Rippenbrüche zu.

"Es ist sehr schmerzhaft. Ich werde zwei, drei Wochen nicht auf dem Rad sitzen", sagte der 41-jährige Horner, der in Spanien als ältester Radprofi aller Zeiten eine der drei großen Rundfahrten gewonnen hatte.

Horner wollte am kommenden Sonntag bei der Lombardei-Rundfahrt starten, ebenso vom 11. bis 15. Oktober bei der Peking-Rundfahrt.

Weiterlesen