Beim Gesamtsieg des tschechischen Radprofis Zdenek Stybar hat Andre Greipel vom Team Lotto bei der Eneco-Tour das angepeilte Rote Trikot des besten Sprinters knapp verpasst.

Während sich Stybar (Quick Step) auf der letzten Etappe über 208 km in Belgien von Tienen nach Geraardsbergen mit dem zweiten Tageserfolg den Rundfahrt-Sieg sicherte, lag der Rostocker trotz aller Bemühungen in den Bonussprints hinter dem Niederländer Lars Boom vom Team Belkin.

Zweiter der Gesamtwertung mit einem Rückstand von 26 Sekunden wurde Tom Dumoulin (Niederlande/Argos) vor dem Ukrainer Andrej Griwko (Astana/+50).

Auf der bergigen Abschluss-Etappe am Sonntag kam Ian Stannard (Großbritannien/Sky) auf Rang zwei vor Titelverteidiger Boom ins Ziel. Marcel Kittel (Arnstadt/Argos) war bereits am Freitag wegen einer Erkältung ausgestiegen.

Weiterlesen