Der deutsche Top-Sprinter Andre Greipel hat bei der Eneco-Tour den erhofften Tagessieg gefeiert.

Auf der 169,6 km langen vierten Etappe von Essen in Belgien nach Vlijmen in den Niederlanden setzte sich der Lotto-Profi im Sprint gegen den Italiener Giacomo Nizzolo vom Team Radio Shack durch. Dritter wurde der niederländische Gesamtführende Lars Boom vom Team Belkin.

"Ich bin wirklich glücklich. Wir haben es dreimal ohne Erfolg probiert, jetzt hat es endlich geklappt. Ich kann nun sagen, dass die Eneco-Tour ein Erfolg war", sagte Greipel, der im Gesamtklassement nur eine Sekunde Rückstand auf Boom hat: "Die Gesamtwertung ist aber nicht mein Ziel."

Der viermalige Tour-Etappensieger Marcel Kittel vom Team Argos war wenige Kilometer vor dem Ziel in einen Sturz verwickelt und konnte deshalb nicht in den Sprint eingreifen.

Am Freitag findet ein 13,2 km langes Einzelzeitfahren im niederländischen Sittard-Geleen statt. Die Rundfahrt endet am Sonntag in Geraardsbergen/Belgien.

Weiterlesen