Die deutschen Top-Sprinter Andre Greipel und Marcel Kittel haben auch auf dem dritten Teilstück der Eneco-Tour den angepeilten Etappensieg verpasst.

Nach 187,3 km in den Niederlanden von Osterhout nach Brouwersdam kam der Rostocker Greipel (Lotto) mit zwei Sekunden Rückstand auf Tagessieger Zdenek Stybar (Tschechien/Quick Step) als bester Deutscher auf Rang fünf.

Zweiter wurde Maximiliano Richeze (Argentinien/Lampre) vor Lars Boom (Niederlande/Belkin).

An der Spitze der Gesamtwertung bleibt der Franzose Arnaud Demare (FDJeux), Gewinner der Etappe am Dienstag. Kurz vor dem Ziel hatte sich eine Vierergruppe aus dem Hauptfeld abgesetzt und damit einen Massensprint verhindert.

Der viermalige Tour-Etappensieger Kittel (Arnstadt/Argos) griff im Gegensatz zu Greipel erneut nicht in den Spurt des Pelotons ein.

Das vierte Teilstück der einwöchigen Veranstaltung führt das Feld am Donnerstag über 169,6 weitgehend flache Kilometer von Essen/Belgien ins niederländische Vlijmen.

Die Rundfahrt endet am kommenden Sonntag in Geraardsbergen/Belgien.

Weiterlesen