Teamsprint-Olympiasiegerin Kristina Vogel kämpft bei der Bahnrad-WM in Minsk am Samstag im Sprint um eine Medaille.

Die 22-Jährige setzte sich im Viertelfinale gegen die Chinesin Gong Jinjie in zwei Läufen durch und qualifizierte sich für das Halbfinale.

Dort trifft Vogel auf die Weltmeisterin im 500-m-Zeitfahren, Lee Wai-Sze aus Hongkong. "Ich kenne Lee von vielen Rennen. Sie ist stark drauf. Aber ich habe Blut geleckt und will noch eine Medaille", sagte Vogel.

Am Mittwoch hatte sie gemeinsam mit ihrer Partnerin Miriam Welte den WM-Titel im Teamsprint gewonnen.

Welte schied am Freitag im Sprint in den Hoffnungsläufen aus. Zuvor hatte die 26-Jährige ihr Achtelfinale gegen die Australierin Stephanie Morton eigentlich gewonnen, war später aber wegen eines Regelfehlers distanziert worden.

"Ich hab' im Hoffnungslauf den Antritt der Chinesin komplett verpennt, dann wusste ich, es ist gelaufen", sagte Welte.

Weiterlesen