Teamsprint-Olympiasiegerin Miriam Welte hat bei der Bahnrad-WM in Minsk nach dem Titel im Teamsprint im nicht olympischen 500-m-Zeitfahren die Silbermedaille geholt.

Welte legte die Strecke in 33,996 Sekunden zurück und war damit nur gut zwei Hundertstelsekunden langsamer als die neue Weltmeisterin Wai-Sze Lee aus Hongkong. Bronze ging an Rebecca James aus Großbritannien.

Am Mittwoch hatte Welte (26) und mit Partnerin Kristina Vogel (22/Erfurt) in einer Neuauflage des olympischen Finales von London das chinesische Duo Gong Jinjie/Guo Shuang bezwungen und Gold gewonnen.

Weiterlesen