Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Quick Step) hat durch einen deutlichen Sieg in seiner Paradedisziplin zum zweiten Mal die Algarve-Rundfahrt der Radprofis gewonnen.

Der 27-Jährige setzte sich im Zeitfahren über 34,8 km von Castrom Marim nach Tavira in 45:09 Minuten mit 67 Sekunden Vorsprung auf seinen Teamkollegen Michal Kwiatkowski (Polen/46:16 Minuten) durch und feierte wie bereits 2011 den Gesamt-Erfolg in Portugal.

"Ich bin wirklich glücklich", sagte Martin: "Ich habe viel Druck gemacht und alles hat perfekt geklappt. Im Vergleich zum selben Zeitpunkt des vergangenen Jahres bin ich momentan besser in Form. Ich hoffe, dass dieser Erfolg uns im weiteren Verlauf der Saison hilft, gute Ergebnisse zu holen."

Zweiter im Klassement wurde ebenfalls Kwiatkowski mit 58 Sekunden Rückstand, der Niederländer Lieuwe Westra (Vacansoleil) sicherte sich den dritten Platz.

Andreas Klöden (RadioShack/47:13) fuhr am Sonntag als zweitbester Deutscher nur auf Rang neun und fiel damit auch in der Gesamtwertung auf den neunten Platz zurück.

Weiterlesen