Tour-de-France-Gewinner Bradley Wiggins hat nach einer Kollision mit einem Auto am Donnerstag das Krankenhaus verlassen.

Am Mittwochabend hatte der viermalige Olympiasieger bei einer Trainingsfahrt in Wrightington im englischen Nordwesten Rippenverletzungen erlitten. Anschließend wurde der britische Radprofi vom Sky-Rennstall zur Beobachtung in eine Klinik eingeliefert.

Nach Polizeiangaben hat der 32-Jährige mehrere Rippen gebrochen und eine Verletzung am Handgelenk erlitten. Das Team Sky geht davon aus, dass sich der Zeitfahr-Olympiasieger schnell von dem Unfall erholt.

Weiterlesen