Radprofi Judith Arndt hat das letzte Zeitfahren ihrer Erfolgskarriere mit dem zweiten WM-Titel in ihrer Spezialdisziplin vergoldet.

Bei den Weltmeisterschaften in den Niederlanden siegte die 36 Jahre alte Olympiazweite aus Königs Wusterhausen im Kampf gegen die Uhr vor Evelyn Stevens (USA) sowie Linda Villumsen (Neuseeland) und verteidigte damit ihren Titel erfolgreich.

Ina-Yoko Teutenberg (Düsseldorf) wurde Sechste, Trixi Worrack aus Cottbus fuhr auf den achten Platz.

Judith Arndt, die beim Teamzeitfahren am Sonntag mit Orica-AIS Silber gewonnen hatte, beendet nach der WM ihre Profi-Laufbahn. Beim Straßenrennen, das sie 2004 gewonnen hatte, geht sie am Samstag letztmalig an den Start.

Weiterlesen