Der ehemalige Radprofi Lance Armstrong darf nicht am Marathon in Chicago teilnehmen.

Der 40-Jährige, der aufgrund der Sanktionen der US-Antidoping-Agentur USADA um die Aberkennung seiner sieben Tour-Titel fürchten muss, sei wegen seiner lebenslangen Sperre auch in Chicago nicht startberechtigt.

"Die Sperre der USADA verbietet Amrstrong die Teilnahme an den vom amerikanischen Leichtathletik-Verband USATF organisierten Rennen. Hierzu zählt auch der Lauf in Chicago", sagte Marathon-Leiter Carey Pinkowski.

Armstrong hatte geplant, am 7. Oktober für ein von seiner Krebsstiftung gesponsortes Team anzutreten.

Eine offizielle Startanfrage war bei den Organisatoren allerdings noch nicht eingegangen. 2006 und 2007 war der US-Amerikaner beim Marathon in New York angetreten, 2008 in Boston.

Weiterlesen