Der frühere Straßenrad-Weltmeister Thor Hushovd litt während der laufenden Saison an einem Virus sowie muskulären Problemen und fand daher nie zu seinem gewohnten Niveau.

Diese Diagnose gab das BMC-Team des Norwegers am Freitag bekannt.

"Wir wollten die Ursache für seine geringe Belastungstoleranz und das daraus resultierende geringere Leistungslevel herausfinden", sagte Teamarzt Max Testa, "wir haben festgestellt, dass Thor an einem post-viralen Syndrom mit sekundärer Myositis litt - oder an einer Muskelentzündung. Vollständig auskuriert wird er erst in der nächsten Saison sein."

Der 34 Jahre alte Hushovd, der erst seit diesem Jahr für das US-Team fährt, hat als bestes Ergebnis 2012 einen fünften Platz auf der siebten Etappe von Paris-Nizza zu verzeichnen.

"Das ganze Jahr über hatte ich mit Problemen zu kämpfen. Nach einer Weile verliert man die Zuversicht. Aber jetzt, da ich weiß, warum es so schlecht lief, bin ich beruhigt. Jetzt weiß ich, dass ich nächstes Jahr mit einer guten Form zurückkehren kann", sagte der zehnmalige Tour-Etappensieger.

Weiterlesen