Mountainbike-Talent Helen Grobert hat bei den Cross-Country-Weltmeisterschaften in Saalfelden/Österreich den sechsten Platz im U-23-Rennen belegt.

Damit konnte die 20-Jährige aus Kirchzarten ihr Ergebnis aus dem Vorjahr nicht ganz bestätigen, als sie in Champery/Schweiz Vierte geworden war.

Grobert lag nach 24,8 km 3:10 Minuten hinter Siegerin Jolanda Neff aus der Schweiz, die sich den Titel vor Jana Belomojna (Ukraine/0:18 Minuten zurück) und Paula Gorycka (Polen/0:27) sicherte.

Bei den Männern kamen Markus Schulte-Lünzum und Julian Schelb auf die Plätze acht und neun, Simon Stiebjahn wurde Elfter.

Den Sieg sicherte sich nach 29,3 km der Tscheche Ondrej Cink vor Michiel van der Heijden (Niederlande/0:14 Minuten zurück) und Daniele Braidot (Italien/0: 48).

Weiterlesen