Die Belgien-Rundfahrt bleibt in diesem Jahr unter deutscher Kontrolle: Nach zuvor drei Tagessiegen von Top-Sprinter Andre Greipel (Lotto-Belisol) stellte auf der vierten Etappe am Samstag Zeitfahrweltmeister Tony Martin (QuickStep) seine Klasse im Kampf gegen die Uhr unter Beweis und feierte nach 20,5 Kilometern von Turnhout nach Arendonk seinen ersten Saisonsieg.

Dabei deklassierte Martin die Konkurrenz in 24:04 Minuten und übernahm auch die Gesamtführung vom Rostocker Greipel.

Zweiter im Zeitfahren wurde der Niederländer Lieuwe Westra (Vacansoleil) mit 46 Sekunden Rückstand.

Vor der fünften und letzten Etappe am Sonntag über 208,7 Kilometer von Clavier nach Engis hat Martin beste Chancen, sich den Gesamtsieg zu sichern

Weiterlesen