Ehrung mit Verspätung: Radprofi Andy Schleck bekommt das ihm durch die Dopingsperre des Spaniers Alberto Contador nachträglich zugesprochene Gelbe Trikot für den Sieg bei der Tour de France 2010 am Dienstag in seiner luxemburgischen Heimant in Mondorf überreicht.

Bei der Zeremonie wird der 26-Jährige das "maillot jaune" von Tour-Direktor Christian Prudhomme entgegennehmen. Auch Luxemburgs Sportminister Romain Schneider wird bei der Ehrung anwesend sein.

Schleck hatte das Rennen vor zwei Jahren auf Platz zwei hinter Contador beendet. Nachdem dieser wegen einer positiven Dopingprobe bei der Frankreich-Rundfahrt 2010 im Februar vom Internationalen Sportgerichtshof CAS mit einer zweijährigen Sperre belegt worden war, wurde Schleck zum Sieger ernannt.

Contador verlor durch das Urteil auch den Sieg beim Giro d'Italia 2011 an den Italiener Michele Scarponi (Lampre).

Unmittelbar nach dem Urteil hatte sich Schleck nur verhalten über den Sieg gefereut. "Es gibt keinen Grund, glücklich zu sein, weil ich die Tour auf sportlichem Weg gewinnen will. Ich habe immer an Albertos Unschuld geglaubt", sagte Schleck damals.

Bei der Tour 2012 will Schleck, der bei der Grand Boucle 2009 und 2011 auf Rang zwei landete, endlich auch bei der Siegerehrung ganz oben auf dem Podium stehen.

Weiterlesen