Mitfavorit Fränk Schleck ist auf der 15. Etappe des diesjährigen Giro d'Italia vorzeitig ausgestiegen. Der Luxemburger vom Team RadioShack gab auf dem Teilstück von Busto Arsizio nach Lecco am Sonntag nach 28 gefahrenen Kilometern auf.

Schleck, bei der 95. Italien-Rundfahrt nur aufgrund der Knieverletzung des eigentlichen Kapitäns Jakob Fuglsang aus Dänemark gestartet, war auf der elften Etappe gestürzt und hatte sich dabei eine Verletzung an der rechten Schulter zugezogen.

Vor der 169 Kilometer langen Bergetappe lag Schleck im Gesamtklassement mit 2:20 Minuten Rückstand auf Ryder Hesjedal (Kanada/Garmin) auf Rang 15.

Weiterlesen