Der britische Sprint-Star Mark Cavendish hat seine Klasse beim 95. Giro d'Italia erneut unter Beweis gestellt und sich seinen dritten Tageserfolg gesichert.

Der Weltmeister vom Team Sky setzte sich auf der mit 121 Kilometer kürzesten Etappe der diesjährigen Italien-Rundfahrt von Savona nach Cervere im Schlussspurt gegen den Norweger Alexander Kristoff (Katjuscha) und den Australier Mark Renshaw (Rabobank) durch.

In der Gesamtwertung führt weiter Kristoffs Teamkollege Joaquim Rodriguez. Der Spanier wird damit das Rosa Trikot auf der ersten schweren Bergetappe am Samstag tragen.

Der 206 km lange Tagesabschnitt startet in Cherasco und endet mit dem anspruchsvollen Schlussanstieg nach Cervinia.

Am Freitag hatten Martijn Keizer aus den Niederlanden (Vacansoleil) und der Italiener Francesco Failli (Farnese) als Ausreißer-Duo lange das Tagesgeschehen bestimmt. Beide wurden aber rund 20 Kilometer vor dem Ziel gestellt.

Weiterlesen