Der Schweizer Radprofi Fabian Cancellara ist nach seinem schweren Sturz bei der Flandern-Rundfahrt erfolgreich operiert worden.

Der Zeitfahr-Olympiasieger hatte am Sonntag etwa 60 Kilometer vor dem Ziel bei seinem Unfall einen Schlüsselbeinbruch erlitten. Erst bei der Operation in Basel, die

ohne Komplikationen verlief, stellte sich heraus, dass es sich sogar um einen vierfachen Bruch handelte.

Zuvor war lediglich von einem dreifachen Bruch die Rede gewesen.

Teamarzt Andreas Goesele zeigte sich optimistisch, dass der 31-Jährige schon in naher Zukunft wieder trainieren kann. Den Klassiker Paris-Roubaix am Ostersonntag wird Cancellara allerdings aller Voraussicht nach verpassen.

Weiterlesen