Der Däne Lars Ytting Bak fährt seit 2012 für das Lotto Belisol Team © imago

Der Däne hängt eine sechsköpfige Verfolgergruppe ab und gewinnt die 12. Etappe. Casar verpasst die Gesamtführung nur knapp.

Sestri Levante - Lars Ytting Bak hat als erster Däne einen Tagessieg beim 95. Giro d'Italia erreicht.

Der 32-Jährige vom Team Lotto Belosiol setzte sich auf der 155 Kilometer langen Strecke von Seravezza nach Sestri Levante mit elf Sekunden Vorsprung auf eine sechsköpfige Verfolgergruppe durch.

Erst 1,7 Kilometer vor dem Ziel gelang es Bak, sich entscheidend vom Rest der Spitzengruppe abzusetzen (11. ETAPPE: Ferrari schnappt Cavendish den Etappensieg weg).

Casar verpasst Rosa knapp

Auf der hügeligen zwölften Etappe führten insgesamt neun Fahrer das Rennen lange Zeit deutlich vor dem Hauptfeld an.

Zu den Ausreißern gehörte auch der Franzose Sandy Casar (FDJ-Bigmat), der als Zweiter hinter Bak ins Ziel kam und die Gesamtführung im Giro nur knapp verpasste.

Flache Etappe 13

Das Rosa Trikot des Führenden verteidigte Jaoquin Rodriguez (Katjuscha) damit zum zweiten Mal erfolgreich.

Der Spanier war zusammen mit dem Hauptfeld, das wenig unternommen hatte, um die Ausreißer einzuholen, 3:34 Minuten hinter der Spitzengruppe ins Ziel gekommen.

Am Freitag haben die Fahrer auf der 121 Kilometer langen und relativ flachen Strecke von Savona nach Cervere noch einmal Gelegenheit, ihre Kräfte für die anstrengenden Etappen am Samstag und Sonntag mit zahlreichen Anstiegen zu sparen (DATENCENTER: Kalender und Ergebnisse).

Weiterlesen