10 Millionen Dollar wurden bei Big One for One Drop eingespielt © imago

Karten für den guten Zweck. Beim WSOP 2012 Big one for one drop spielen die Pokerstars einen hohen Millionenbetrag ein.

München - Über zehn Millionen Dollar für einen guten Zweck. Diesen hohen Betrag haben die Pokerspieler der WSOP 2012 Big one for one drop (Fr., ab 19.15 Uhr im TV auf SPORT1) für wohltätige Zwecke eingespielt.

Es war das größte Turnier der Pokergeschichte: Neben der WSOP in Las Vegas lief das One-Million-Buy-Event, mit dessen eingespieltem Geld Wasserprojekte auf den Honduras, in El Salvador und Westafrika unterstützt werden.

(Die SPORT1-Pokerschule mit Pius Heinz)

Positiv für die Poker-Szene

"Es war eine Ehre für mich, Teil eines solchen besonderes Ereignisses zu sein, das eine Gesamtsumme von 10 Millionen Dollar für wohltätige Zwecke, einschließlich 5,3 Millionen Dollar für One Drop sammelte und damit ein positives Licht auf die Poker-Community warf", sagte Caesars Interactive Entertainment CEO Mitch Garber.

WSOP plant Lückenfüller

Nachdem das Turnier 2013 eine Pause einlegt, soll es 2014 wieder stattfinden. Bereits seit 2007 wird es veranstaltet.

Doch die Pokerspieler wollen nicht solange warten, bis sie wieder für den guten Zweck bluffen. Im Sommer 2013 will die WSOP offiziell ein Golden-Bracelet-Turnier mit 1.111-Dollar-Buy-In zu Benefiz-Zwecken veranstalten.

[kaltura id="0_uj4zbsrm" class="full_size" title="Kampf der gro en H nde"]

SPORT1 hautnah dran am Poker

Keine Pause legt Poker auf SPORT1 ein. Mit der World Series of Poker präsentiert SPORT1 wieder das absolute Nonplusultra im Poker.

Über 60 Turniere werden gespielt, um am Ende beim Main Event den neuen Pokerweltmeister zu küren. Austragungsort ist wie jedes Jahr das legendäre Rio Casino in Las Vegas.

Neben den deutschen Spielern wie SPORT1-Experte Jan Heitmann und Pius Heinz, dem Weltmeister von 2011, sitzen auch wieder die großen Namen der internationalen Szene wie Antonio Esfandiari, Jonathan Duhamel oder Joe Hachem am Tisch.

Weiterlesen