Oscar Pistorius muss sich wegen Mordes an seiner Freundin vor Gericht verantworten
Oscar Pistorius gewann sechs Mal Gold bei den Paralympics © getty

Der des Mordes angeklagte Paralympics-Star Oscar Pistorius muss für bis zu 30 Tage in eine psychiatrische Klinik.

Dies ordnete die zuständige Richterin Thokozile Masipa am Dienstag an.

Im Weskoppies Psychiatric Hospital in Pretoria soll festgestellt werden, ob Pistorius unter "generellen Angststörungen" leidet.

Der Prothesensprinter muss sich dort ab dem 26. Mai an allen Werktagen einfinden und von 9.00 Uhr morgens bis 16.00 Uhr bleiben.

Dem "Blade Runner" wird vorgeworfen, seine Freundin Reeva Steenkamp am 14. Februar 2013 bewusst und vorsätzlich durch die geschlossene Badezimmertür erschossen zu haben.

Der Angeklagte seinerseits behauptet, er habe hinter der Tür einen Einbrecher vermutet und sich und Steenkamp schützen wollen.

Pistorius sitzt seit dem 7. April im Zeugenstand. Die Verhandlung wird am 30. Juni um 9.30 fortgesetzt.

Die forensische Psychiaterin Merryl Vorster hatte als Zeugin der Verteidigung Pistorius Angststörungen bescheinigt. Dies habe ihn zu der Tat getrieben.

Richterin Masipa möchte durch die Untersuchungen die volle Zurechnungsfähigkeit von Oscar Pistorius feststellen lassen.

Er werde getestet, um zu sehen, "ob er in der Lage ist, die Rechtswidrigkeit seiner Handlung anzuerkennen, oder ob er sich bei der Ausübung der Tat der vollen Verantwortung bewusst war", erklärte Masipa.

Sollte sich bei den Untersuchungen eine Unzurechnungsfähigkeit wegen Angststörungen herausstellen, könnte dies dazu führen, dass das Urteil von der Verteidigung angefochten wird.

Um das zu verhindern, stellte Gerrie Nel als Ankläger der Staatsanwaltschaft einen Antrag auf psychiatrische Untersuchungen.

"Der Angeklagte hat in all seinen Ausführungen nie behauptet, nicht verantwortlich für die Tat zu sein. Aber angesichts der Bedeutung, diesen Fall restlos aufzuklären, kann dies nicht ignoriert werden", sagte Richterin Masipa.

Sie ergänzte: "Psychische Erkrankungen oder Defekte sind krankhafte Fehlfunktionen, sie können nicht von einem Gericht diagnostiziert werden."

Hier gibt es alles zu den Paralympics

Weiterlesen