Die dreimalige Paralympics-Siegerin Daniela Schulte hat bei den Schwimm-Weltmeisterschaften der Behindertensportler in Montreal Gold über 400 Meter Freistil gewonnen.

Die blinde Athletin aus Berlin verwies am Mittwochabend (Ortszeit) in ihrer Startklasse S11 in 5:25,24 Minuten Mary Fisher aus Neuseeland auf den zweiten Platz.

Damit feierte die 31-Jährige ihren 15. WM-Titel.

Zuvor hatte Schulte Silber über 100 Meter Rücken gewonnen, wo sie sich Fisher knapp hatte geschlagen geben müssen.

Nach drei Wettkampftagen haben die deutschen Schwimmer dreimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze gewonnen.

Weiterlesen