Die deutsche Fahnenträgerin Daniela Schulte hat bei ihrem fünften Start bei den Paralympics in London die Goldmedaille gewonnen.

Die blinde Schwimmerin setzte sich über 400 m Freistil vor Amber Thomas (Kanada) und Cecilia Camellini (Italien) durch.

Zuvor hatte die 30 Jahre alte Berlinerin zwei vierte Plätze als beste Ergebnisse vorzuweisen. Vor vier Jahren in Peking hatte Schulte bereits Bronze über die 100 m Freistil gewonnen.

"Das ist ein Traum. Beim Anschlag habe ich nur gedacht: Habe ich wirklich gewonnen", sagte die 30-Jährige: "Ich habe in den letzten Jahren sehr hart dafür gearbeitet. Ich fühle mich jetzt zwar sehr müde, aber ich hoffe, dass ich zum Abschluss am Samstag über 200 m Lagen auch noch eine Medaille gewinnen kann."

Weiterlesen