Kugelstoßerin Michaela Floeth hat bei den Paralympics in London die Bronzemedaille gewonnen.

Die rechtsseitig unterschenkelamputierte Leverkusenerin musste sich mit 12,21 m lediglich der Chinesin Yao Juan, die mit 13,05 m einen Weltrekord aufstellte, und deren Landsfrau Yang Yue (12,22 m) geschlagen geben.

"Ich bin so dankbar, auch weil es meine letzten Paralympics sind. Ich wollte eine Saisonbestleistung, und das hat geklappt", sagte Floeth.

Bereits vor vier Jahren in Peking hatte die 43-Jährige den dritten Platz belegt. 2000 in Sydney gab es Gold für Floeth.

Weiterlesen