Tischtennis-Spielerin Stephanie Grebe hat bei den Paralympics in London die Bronzemedaille verpasst.

Die 24-Jährige aus Neumünster, der beide Hände und der rechte Unterschenkel fehlen, unterlag im kleinen Finale ihrer ukrainischen Kontrahentin Julia Klimenko mit 1:3 (9:11, 11:7, 5:11, 9:11) und beendete das paralympische Turnier auf dem vierten Platz.

Weiterlesen