Stelzen-Sprinter Oscar Pistorius hat bei seinem ersten Start bei den Paralympics in London die Zuschauer von den Sitzen gerissen. Im Halbfinale über 200 m lief der "Blade Runner" in 21,30 Sekunden Weltrekord.

Dabei blieb der 25-Jährige aus Südafrika, der bei seinem Olympia-Start im Halbfinale über 400 m ausgeschieden war, fast eine halbe Sekunde unter seiner bisherigen Bestzeit (21,76) und distanzierte die Konkurrenz in seinem Lauf um fast anderthalb Sekunden.

Im Endlauf am Sonntagabend um 21.15 Uhr Ortszeit (22.15 Uhr MESZ) steht in David Behre auch ein Deutscher. Der Leverkusener qualifizierte sich als Gesamt-Siebter für das Finale.

Weiterlesen