Innen- und Sportminister Hans-Peter Friedrich wird nach den Olympischen Spielen in London auch die Paralympics besuchen.

"Für mich sind die Paralympics ebenso bedeutend wie die Olympischen Spiele", sagte der CSU-Politiker am Montag: "Ich freue mich schon sehr auf das Eröffnungsspiel der deutschen Rollstuhlbasketballer gegen die USA."

Gleichzeitig unterstrich Friedrich die Änderung der Blickrichtung auf Menschen mit Behinderung.

"Die gesamte Gesellschaft ist gefordert, um behinderten Menschen nicht nur ein gleichberechtigtes, sondern auch ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen", sagte der 55-Jährige.

Auch Bundespräsident Joachim Gauck hatte bereits angekündigt, den Paralympics, die vom 29. August bis 9. September in der englischen Hauptstadt stattfinden, einen Besuch abzustatten.

Weiterlesen