Thomas de Maiziere war bereits von 2009-2011 Bundesinnenminister © getty

Der für Sport zuständige neue Bundesinnenminister Thomas de Maiziere wird im kommenden Jahr die Olympischen Winterspiele in Sotschi besuchen.

Das bestätigte das Bundesinnenministerium (BMI): "Es ist Usus, dass der Sportminister die deutschen Sportler vor Ort unterstützt", sagte ein Ministeriumssprecher.

De Maiziere hatte in seiner Funktion auch die Winterspiele in Vancouver 2010 besucht.

Zuletzt hatte Bundespräsident Joachim Gauck für Aufregung gesorgt, als er ohne Angaben von Gründen ankündigte, nicht nach Sotschi zu reisen.

Interpretationen, er verzichte aus Protest gegen die umstrittene Politik von Präsident Wladimir Putin und die Menschenrechtssituation in Russland auf einen Besuch in Sotschi, hat der Bundespräsident bislang nicht zurückgewiesen.

Unklar ist weiter, ob Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Russland reisen wird. Dies hatte am Dienstag Diskus-Olympiasieger Robert Harting gefordert.

Wann de Maiziere nach Russland reisen wird, sei nach Angaben des BMI noch nicht abschließend geklärt.

Bei der Frage, ob sich der Innenminister auch mit Oppositionellen treffen werde, verwies der Sprecher ebenfalls auf die noch nicht abgeschlossenen Planungen. Die Bundesregierung habe ihre Meinung zur Menschenrechtssituation aber schon häufig deutlich gemacht.

Neben Gauck verzichten auch der französische Präsident Francois Hollande und die EU-Kommissarin Viviane Reding auf eine Reise zu den Spielen.

Die Luxemburgerin Reding begründete als bislang einzige hochrangige Politikerin ihren Schritt mit der Menschenrechtssituation in Russland.

US-Präsident Barack Obama berief in die Delegation der USA in Tennislegende Billie Jean King (70) und die Eishockey-Nationalspielerin Caitlin Cahow (28) zwei homosexuelle Sportlerinnen.

Angeführt wird die US-Delegation von der ehemaligen Ministerin für innere Sicherheit, Janet Napolitano.

Bei den Winterspielen in Vancouver 2010 waren Vizepräsident Joe Biden und dessen Frau Jill die Leiter der Delegation, 2012 in London gab sich sogar die First Lady Michelle Obama die Ehre.

Die britische Regierung gab am Mittwoch bekannt, dass Sportministerin Helen Grant ihre Sotschi-Delegation anführen werde.

Hier gibt es alles zu Olympia

Weiterlesen