Zum Schutz vor Infektionskrankheiten bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi 2014 will das russische Gesundheitsministerium Tausende Menschen impfen lassen.

Alle, die Kontakt haben mit Olympia-Gästen oder -Teilnehmern, sollten bis 1. Dezember etwa gegen Grippe, Masern und Magen-Darm-Krankheiten immunisiert werden, berichtete die kremlnahe Zeitung "Iswestija" am Mittwoch.

Bei den Sportlern hingegen werde stillschweigend davon ausgegangen, dass sie gesund seien.

Von der Massenimmunisierung betroffen seien Mitarbeiter in der Gastronomie, im Gesundheitswesen, in der Lebensmittelproduktion, aber auch freiwillige Helfer, Gastarbeiter sowie Beschäftigte in Lagerhallen, bei Putzkolonnen und in der Müllbeseitigung, hieß es.

Die Bevölkerung von Sotschi solle nach einem Impfkalender immunisiert werden, sagte die zuständige Amtsärztin Tatjana Gretschanaja in der Region Krasnodar.

Hier gibt's alle Winter-Olympia-News

Weiterlesen