Thomas Bach war vor seiner Wahl zum IOC-Präsident Chef des DOSB © getty

IOC-Präsident Thomas Bach hat in seiner fast dreimonatigen Amtszeit bei seinen Treffen mit unterschiedlichen Regierungen eine zentrale Erfahrung gemacht.

"Was ich gelernt habe, ist, dass der Sport in den modernen Gesellschaften eine enorme Bedeutung hat", sagte Bach in Lausanne. Das habe unterschiedliche Gründe. In einem Land gehe es in erster Linie um Ausbildung, in einem anderen Land wieder um Integration, betonte der neue IOC-Chef.

Wie der Fecht-Olympiasieger von 1976 weiter erklärte, seien die Olympischen Spiele ein äußerst geeignetes Instrument, die Idee des Sports in die Länder zu tragen.

Bach meinte aber auch, dass der olympische Sport zwischen den Spielen in der öffentlichen Wahrnehmung zu kurz käme und verstärkt promotet werden müsste. Die Lösung dafür könnte in Zukunft ein spezieller TV-Kanal sein. "Wir diskutieren über dieses Thema. Bislang ist es nur eine Vison", so Bach.

Weiterlesen