Im Alter von 52 Jahren peilt Sprint-Dauerbrennerin Merlene Ottey ihre achte Teilnahme an Olympischen Spielen an.

"Ich will die 100 Meter laufen. Ich will das schaffen", sagte die Grande Dame der Leichtathletik im Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Für eine Teilnahme an den Wettkämpfen in London fordert der Weltverband IAAF allerdings eine Norm von 11,38 Sekunden - eine Zeit, die Ottey seit sechs Jahren nicht mehr unterboten hat. Ihre Bestzeit, 10,74 Sekunden, lief Ottey 1996.

Einen möglichen Start mit der Staffel steht die gebürtige Jamaikanerin, die seit 2004 für Slowenien startet, skeptisch gegenüber.

"Die Mädchen haben nicht denselben Antrieb wie ich. Wir können es erreichen, aber ihnen ist das nicht wichtig genug."

Seit ihrer Bronzemedaille 1980 bei den Spielen in Moskau (200 m) gewann Ottey für Jamaika 29 internationale Medaillen.

Bei fünf Olympischen Spielen holte sie dreimal Silber und sechsmal Bronze. Bei sechs WM-Starts im Freien gewann sie 14-mal Edelmetall.

Weiterlesen