Schnee, Wind und Regen, doch die Fackel muss brennen:

Vor der Ankunft des olympischen Feuers im Vereinigten Königreich am späten Donnerstagabend hat Daley Thompson die 800 Gramm schwere Olympia-Fackel einem besonderen Härtetest unterzogen.

Um zu garantieren, dass das Feuer auch das unberechenbare britische Wetter übersteht, hat der Zehnkampf-Olympiasieger in einem Windkanal die Standfestigkeit der Fackel getestet.

Dabei wurden Schneefall, starker Regen, extreme Temperaturen sowie Windgeschwindigkeiten bis 80 km/h simuliert. Ob der Test erfolgreich verlief, wollte Thompson nicht verraten.

Der Fackellauf mit seinen insgesamt 70 Tagestouren im Königreich startet am 19. Mai. Die 8000 Fackelträger werden bis zur Eröffnungszeremonie am 27. Juli 12.800 Kilometer zurücklegen.

Weiterlesen