WM-Spitzenreiter Sebastien Ogier (Frankreich) steuert bei der Rallye Finnland seinem ersten Sieg in den Wäldern rund um Jyväskylä entgegen.

Der VW-Pilot führte am Freitagabend nach 15 von 23 Wertungsprüfungen mit 38 Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Belgier Thierry Neuville im Ford.

Der Norweger Mads Östberg (Ford/+39 Sekunden) war vor der Schlussetappe am Samstag Dritter.

Ogiers VW-Markenkollege Jari-Matti Latvala (Finnland) hat dagegen keine Hoffnungen mehr auf den Sieg.

Auf der ersten Etappe am Donnerstag hatte der WM-Zweite nach einem Bruch der Hinterrad-Aufhängung aufgeben müssen, am Freitag ging Latvala mit einer zehnminütigen Zeitstrafe wieder an den Start.

Der frühere Formel-1-Pilot Robert Kubica (Polen/Citro?n) wurde als zweitbester Starter der leistungsschwächeren WRC2-Klasse Zehnter.

Im Gesamtklassement führt Ogier nach sieben von 13 Läufen mit 154 Punkten deutlich vor Latvala (90) und dem Belgier Thierry Neuville (Ford/70).

Weiterlesen