WM-Spitzenreiter Sebastien Ogier hat sich zum Auftakt der Rallye Finnland eine gute Ausgangsposition für den angepeilten ersten Sieg in den Wäldern rund um Jyväskylä erkämpft.

Der französische VW-Pilot lag mit seinem Polo R nach sechs Wertungsprüfungen am Donnerstag mit 5,2 Sekunden Rückstand auf Spitzenreiter Thierry Neuville (Belgien) im Ford auf dem zweiten Rang.

Ogiers VW-Markenkollege, der WM-Zeite Jari-Matti Latvala, musste seine Sieghoffnungen dagegen bereits auf der ersten Etappe begraben.

Während der zweiten Wertungsprüfung warf den Finnen ein Bruch der Hinterrad-Aufhängung zurück.

Dieser erwies sich in der Folge als zu schwerwiegend und führte nach großen Zeitverlusten zur Aufgabe, Latvala wird am Freitag daher mit einer zehnminütigen Zeitstrafe wieder an den Start gehen.

Die Rallye Finnland endet am Samstag nach 23 Wertungsprüfungen. Im Gesamtklassement führt Ogier nach sieben von 13 Läufen mit 154 Punkten deutlich vor Markenkollege Latvala (90) und Neuville (70).

Weiterlesen