Der südkoreanische Automobilkonzern Hyundai steht offenbar unmittelbar vor der Rückkehr in die Rallye-WM.

Laut eines Berichtes des Fachmagazins "auto, motor und sport" will Hyundai bereits im kommenden Jahr mit dem Kleinwagen i20 gegen VW mit dem neuen Rallye-Polo um WM-Punkte kämpfen.

Die Wolfsburger steigen ebenfalls 2013 ein und messen sich dann mit Weltmeister Citroen, Ford und Mini.

Bekannte Motorsport-Zulieferer haben der Zeitschrift bestätigt, dass Hyundai bereits Teile bestellt hat.

Ein Prototyp soll bereits weitgehend fertiggestellt sein. Gesteuert werden sollen die Rallye-Aktivitäten aus der Europa-Zentrale in Offenbach.

Schon von 2000 bis 2003 war Hyundai in der Rallye-WM unterwegs, unter anderem mit Armin Schwarz. Weil der Erfolg ausblieb und die Kosten zu hoch wurden, stieg der Konzern aus der WM aus.

Weiterlesen