Der bayerische Automobilhersteller BMW trauert um seinen langjährigen Manager Karl-Heinz Kalbfell.

Der ehemalige Vorsitzende der Geschäftsführung von BMW Motorsport verstarb am Samstag im Alter von 63 Jahren nach einem Motorrad-Unfall auf der englischen Rennstrecke Brands Hatch.

"BMW Motorsport trauert um einen außergewöhnlichen Menschen und einen leidenschaftlichen Motorsportler. Er war über Jahre eine prägende Figur und eine treibende Kraft von BMW Motorsport und BMW M. Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei seiner Familie", teilte das Unternehmen mit.

Kalbfell war von 1977 bis 2004 für BMW tätig und mitverantwortlich für die Rückkehr der Bayern in die Formel 1 im Jahr 2000 als offizieller Motorenpartner von Williams.

Nach seiner Zeit bei BMW arbeitete Kalbfell zudem für Rolls-Royce, Alfa Romeo und Maserati.

Weiterlesen