Der frühere Formel-1-Pilot Alessandro Nannini plant 22 Jahre nach seinem schweren Hubschrauber-Unfall eine langfristige Rückkehr in den Motorsport.

Der heute 53-jährige Italiener hatte an insgesamt 77 Rennen in der Königsklasse teilgenommen, bevor ihm bei dem Absturz im Jahr 1990 der rechte Unterarm abgetrennt wurde.

"Ich fahre Rennen, weil es mir Spaß macht", sagte Nannini nach einem Lauf der italienischen Ginetta-G50-Meisterschaft in Mugello der "Corriere dello Sport": "Dieses Jahr habe ich schon an der Rally Montalcino teilgenommen, da habe ich wieder große Lust bekommen."

Im November werde er beim Giro d'Italia Automobilistico an den Start gehen, sagte der jüngere Bruder der Rockmusikerin Gianna Nannini.

Mit seinem Sieg beim Großen Preis von Japan in Suzuka im Jahr 1989 feierte Nannini seinen größten Erfolg in der Formel 1. Am 12. Oktober 1990 beendete der Hubschrauber-Absturz seine Karriere in der Königsklasse. Der Unterarm konnte in einer Operation gerettet werden, ist seither in seiner Beweglichkeit aber stark eingeschränkt.

Dennoch nahm Nannini von 1993 bis 1996 für Alfa Romeo an der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) teil und feierte insgesamt 14 Siege. Heute ist Nannini als Unternehmer tätig.

Weiterlesen