Der italienische Motorrad-Pilot Marco Melandri und Lokalmatador Leon Haslam haben BMW in Donington Park/England den ersten Doppelsieg in der Superbike-WM geschenkt.

Auf der fünften Station der laufenden Saison setzte sich Werksfahrer Melandri vor seinem Teamkollegen Haslam und dessen Landsmann Tom Sykes (Kawasaki) durch.

"Das Gefühl ist unglaublich", sagte der frühere 250ccm-Weltmeister Melandri: "Ich möchte jedem bei BMW, der Mannschaft an der Strecke und jedem, der Teil dieses Projektes ist, von Herzen danken. Wir hatten Schwierigkeiten, haben aber immer hart gearbeitet und nie aufgegeben. Ich bin überglücklich."

Beinahe hätte BMW den Erfolg im zweiten Rennen wiederholt, doch in der letzten Kurve zerplatzten alle Hoffnungen.

Der Nordire Jonathan Rea (Honda) drängelte sich innen am bis dahin führenden Haslam vorbei, berührte ihn dabei und löste eine Kettenreaktion aus. Haslam rutschte in Melandri, beide BMW rutschten danach von der Strecke. Rea gewann vor Max Biaggi (Italien/Aprilia) und Sykes.

In der Gesamtwertung liegt Biaggi mit 128,5 Punkten vorn, dahinter folgen Sykes (123,5) und Rea (108). Melandri (97,5) und Haslam (89) belegen die Plätze fünf uns sechs.

Weiterlesen