Der frühere Formel-1-Pilot Rubens Barrichello hat sich in seiner ersten Saison in der Indy-Car-Serie gleich für die legendären "Indy 500" am 27. Mai qualifiziert.

Neben dem 39 Jahre alten Brasilianer erfüllten fünf weitere Neulinge die Anforderungen für einen Start auf dem vier Kilometer langen Oval.

"Durch das Training verbessert man sich kontinuierlich, ohne zu großem Druck ausgesetzt zu sein", sagte der Formel-1-Rekordpilot (323 Grand Prix). Sein französischer

Kontrahent Jean Alesi verpasste die Qualifikation zunächst.Um in Indianapolis starten zu dürfen, müssen Neulinge und Wiedereinsteiger, die längere Zeit kein Ovalrennen bestritten haben, ein Trainingsprogramm absolvieren. Bei diesem dreistufigen Test müssen zunächst zehn Runden mit einer konstanten Geschwindigkeit zwischen 200 (320 km/h) und 205 Meilen (328) absolviert werden.

In Phase zwei geht es zwischen 205 und 210 Meilen (336) über 15 Runden, ehe abschließend nochmals 15 Runden mit einer Geschwindigkeit von mindestens 210 Meilen zu fahren sind.

Weiterlesen