© getty

Stefan Bradl hat vor dem Großen Preis von Frankreich der MotoGP ohne Probleme die zweite Qualifying-Phase der besten zehn Piloten erreicht.

In den drei kombinierten Freien Trainings in Le Mans fuhr der Honda-Pilot auf den sechsten Rang, 0,347 Sekunden hinter dem Schnellsten Jorge Lorenzo. Der Spanier legte auf seiner Yamaha Sekunden vor dem Ende des dritten Training mit 1:33,021 Minuten die Bestzeit hin.

Dritter wurde Pol Esparago auf seiner Yamaha. Valentino Rossi wurde Fünfter, Dani Pedrosa einen Platz hinter Bradl Siebter.

Aleix Esparago verpasste als Elfter knapp Q2 und muss wie die restlichen Piloten außerhalb der Top Ten in Q1 ran, das um 14.10 Uhr beginnt.

Weiterlesen