Stefan Bradl hat sich beim zweiten Freien Training zum Großen Preis von Tschechien die Bestzeit gesichert.

Mit starken Schlussrunden fuhr der LCR-Honda-Pilot an die Spitzenposition und verbesserte sich damit im Vergleich zum ersten Durchgang um ganze sechs Ränge. 1:56,500 Minuten standen am Ende auf der Zeitanzeige.

Weltmeister Jorge Lorenzo konnte seine Führung aus der ersten Session nicht verteidigen.

Der Yamaha-Pilot musste sich hinter Bradl mit Position zwei begnügen. Zweitbester Honda-Fahrer nach Bradl war Dani Pedrosa als Dritter.

Der WM-Führende Marc Marquez kam nicht über die fünfte Position hinaus. Altmeister Valentino Rossi wurde Vierter.

Weiterlesen