Marcel Schrötter hat seinen deutschen Konkurrenten Sandro Cortese nach dem Großen Preis von Indianapolis für sein Verhalten auf der Strecke kritisiert.

"Es gibt Leute, die überholen so blödsinnig. Auch mein deutscher Kollege", klagte der Motorrad-Pilot nach dem Moto2-Rennen bei SPORT1.

Der 20-Jährige aus Vilgertshofen ist der Meinung, dass ihn eine Attacke des in die nächsthöhere Klasse aufgestiegenen Moto3-Weltmeisters eine bessere Platzierung gekostet hat.

"Ich musste zweimal durchs Gras fahren und habe viel Boden verloren", sagte Schrötter. Am Ende wurde er 15., Cortese belegte Platz 16.

Der konnte die ganze Aufregung nicht verstehen. "Das ist die Moto2. Wenn man da die Tür offen lässt, dann fährt einer rein. Ich habe die Lücke gesehen, überholt und ihn nicht berührt", sagte der 23-Jährige aus Berkheim.

Weiterlesen