Stefan Bradl fährt auch in der kommenden Saison der Motorrad-Königsklasse MotoGP für das LCR-Honda-Team.

Der 23-Jährige aus Zahling erhält einen Vertrag für ein weiteres Jahr.

Bradl hatte Ende Juli mit Platz zwei in Laguna Seca seinen ersten Podiumsplatz in der MotoGP eingefahren.

"Hondas Unterstützung in meinem ersten Jahr in der Königsklasse war für mich sehr wichtig. Ich bin glücklich, mit dem Team weiterarbeiten zu können. Wir kennen uns inzwischen sehr gut, haben eine professionelle und freundschaftliche Atmosphäre", sagte Bradl und bestätigte damit SPORT1-Informationen.

In der WM-Gesamtwertung liegt er vor dem Rennwochenende in Indianapolis (Training, Fr., ab 14.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) auf dem sechsten Platz.

Der Deutsche erhält mit der Vertragsverlängerung die Belohnung für eine bislang starke Saison.

In Laguna Seca war der Moto2-Weltmeister von 2011 erstmals in seiner MotoGP-Karriere von der Pole Position gestartet.

Bis Anfang August galt auch der britische MotoGP-Pilot Cal Crutchlow als heißer Kandidat auf Bradls Platz.

Als Crutchlow aber einen Zweijahresvertrag bei Ducati unterschrieb, gab es kaum noch Zweifel an Bradls Vertragsverlängerung bei Honda.

Hier gibt's alle News zum Motorsport

Weiterlesen