Stefan Bradl hat es im dritten Freien Training zum Großen Preis der MotoGP von Tschechien ruhiger angehen lassen, ist aber dennoch problemlos direkt in das zweite Qualifying (ab 14 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) eingezogen.

Der LCR-Honda-Pilot begnügte sich in Brünn am Samstagmorgen mit Platz acht. Seine schnellste Runde absolvierte der Zahlinger in 1:57,066 Minuten.

In der kombinierten Zeitenabrechnung aller Freien Trainings reihte sich Bradl nach seiner Bestzeit im zweiten Training am Freitag (1:56,500) auf Rang fünf ein. Die ersten zehn dieser Wertung qualifizieren sich direkt für Q2.

Die Bestzeit der dritten Session brannte derweil Yamaha-Pilot Cal Crutchlow in 1:56,156 Minuten in den Asphalt.

Weltmeister Jorge Lorenzo und Shooting-Star Marc Marquez blieben nur die Plätze zwei und drei.

Valentino Rossi wurde Vierter.

Weiterlesen