Der amerikanische Pilot Ben Spies ist in seiner Heimat an beiden Schultern operiert worden.

Im Training zum Großen Preis von Indianapolis hatte der MotoGP-Fahrer am vergangenen Wochenende bei einem Sturz eine Sprengung des linken Schultereckgelenks erlitten. Zuvor war der frühere Superbike-Weltmeister wegen einer Verletzung an der anderen Schulter bei mehreren Rennen nicht dabei gewesen.

Nun wurde er im Rahmen des Eingriffs auf der rechten Seite am Narbengewebe operiert.

Ducati-Pilot Spies wird in dieser Saison wohl nicht mehr auf die Strecke zurückkehren und an diesem Wochenende in Brünn vom Italiener Michele Pirro ersetzt.

Weiterlesen